top of page
Bilder

«Die Truppe bewältigt den anspruchsvollen Stoff bravourös. Das Stück lebt neben den Hauptdarstellern auch von den zahlreichen Statisten, die laufend für kleine Einlagen sorgen: Ein frivoles Tändeln hier, eine kleine Schlaumeierei dort – alles wie im richtigen Leben eben. (...) Der Stoff mag alt sein, aber diese Inszenierung hat ihn glaubwürdig aktualisiert.»

Rolf Hürzeler, Tagblatt, 8.7.23

Regionaljournal Beitrag von SRF

Besetzung

Besetzung

*Chormitglieder

Kinder

Stefan Bamert, Tamara Bamert, Selina Bamert, Ramona Bamert, Pirmin Bamert, Ronja Herger, Niklas Bleiker*, Jeanine Herger, Andreas Herger, Ada Kihm, Alina Oberhänsli, Damian Oberhänsli

Statisterie

Franziska Aberer*, Gabriela Bamert*, Ursula Bernet*, Ester Bischof*, Luzia Brand, Chläus Brändle, Bruno Fischbacher*, Beatrice Graf*, Regula Hollenstein*, Niklaus Meienberger*, Rita Meienberger, Carmen Mettler, Roland Naef*,  Anita Rüegg*, Karl Rüthemann*, Edi Schnellmann*, Gisela Steinebrunner*, Monika Stutz*, Beatrice Wachs Gubser*, Walter Wohlgensinger*, Lisbeth Wohlgensinger*, Georges Wohlgensinger*

*Chormitglieder

Künstlerische Leitung

Künstlerische Leitung
rene-schmoz.jpg

Regie:
René Schnoz

1966 geboren und aufgewachsen in Disentis, absolvierte René Schnoz nach der Handelsschule in Chur die Schauspiel Akademie Zürich (heute ZHdK). Danach folgten Fest-Engagements am Theater Basel und Oberhausen. Von 2004–2008 wirkte er als Ensemble-Mitglied am Theater Neumarkt Zürich. Acht Sommer lang spielte er an den Burgfestspielen Mayen und ist seit 2009 freischaffender Schauspieler und Regisseur. Er arbeitete z.B. für das Theater Schlachthaus in Bern, die Neue Schaubühne in München oder für die Freilichtspiele Chur. Im Fernsehen sah man ihn unter anderem in der SRF-Serie «Frieden», im Tatort, bei «Lüthi und Blanc» oder im «Schellenursli». Schnoz führte bereits bei mehreren Freilichtspielen Regie, er inszenierte z.B. «Was ihr wollt» von Shakespeare im Sihlwald. Zuletzt erhielt Schnoz den Anerkennungspreis des Kantons Graubünden 2020.

Regieassistenz: Jolanda Furrer

Stückbearbeitung:
Paul Steinmann

Paul Steinmann ist ein Allrounder. Er entwickelt Theaterstücke, arbeitet bei theaterpädagogischen Projekten mit und führt selbst Regie. Als Theaterautor ist er in vielen Genres zuhause. Paul Steinmann realisiert Kinder- und Jugendtheaterstücke, schreibt für professionelle Projekte und unterstützt als Coach Kabarettist:innen beim Entwickeln ihrer Bühnenprogramme. Weit über hundert Theaterstücke sind so im Laufe seiner Autoren-Karriere zusammengekommen, von denen ein Teil im Elgg-Verlag Belp und in TheaterStückVerlag München verlegt sind. In den letzten Jahren hat sich Paul Steinmann vermehrt dem Schreiben von Freilichtspielen – oft mit historischer Grundlage – zugewandt. Und auch im Radio ist der wortgewandte Autor präsent: Lange machte er auf SRF 1 Satire («Zweierleier» von 1995 und 2005); von 2001–2021 waren dort regelmässig seine «Morgengeschichten» zu hören. Bevor er seine vielfältigen Interessen für das Theater und das Schreiben von Geschichten in vollen Zügen auszuleben begann, studierte Paul Steinmann Theologie.

paul-steinmann.png

Paul Steinmann

Autor und Regisseur

Das Stück in den Toggenburger Dialekt übersetzt hat Monika Rösinger.

DSC_0042.jpg

Musik:
Andi Schnoz

Der Bündner Musiker und Musikerlehrer Andi Schnoz studierte an der Musikakademie St. Gallen und an der ZhdK. Auf der Bühne steht Andi Schnoz mit Schnoz’s Darkbeat, Stubenjazz, Astrid Alexandre, Michael Neff Group, Weekly Jazz Formationen, dem Bodan Art Orchestra und weiteren kleinen und grösseren Formationen. Weiter ist Andi Schnoz für verschiedene Produktionen für Theater und Film im Einsatz. Seine Unterrichtstätigkeit beinhalten Einzel- sowie Ensembleunterricht an der Musikschule Chur, an der Bündner Kantonsschule Chur.

Chorleitung: Richard Rost

Organisation Chor: Rita Hemmi

Komposition Chorlieder: C. J. Eisenring

weitere Chormitglieder: Urs Angehrn, Judith Bachmann, Brigitta Brändle, Jolanda Brändle, Ruedi Fischbacher, Josef Oberhänsli, Antoinette Schnellmann, Niklaus Schönenberger, Marianne Schönenberger, Berty Wohlgensinger, Maria Wohlgensinger

Kostüme:
Conny Düggelin

Ihre erste Ausbildung absolvierte sie als Krankenpflegerin. Als langjährige Fasnächtlerin konnte sie 2003 einen Kostümverleih in Lichtensteig eröffnen. Diese Wende bewog sie, sich mit 51 Jahren noch zur Schneiderin ausbilden zu lassen. In ihrem Nähatelier und dem Verleih kann sie ihre Kreativität und ihr Fachwissen mit Begeisterung ausleben und umsetzen. Conny Düggelin wirkte bereits beim Freilichttheater «Krabat» in Wattwil und bei «Miriam und das geheimnisvolle Medaillon» in Benken mit.

Näherinnen: Karin Bamert, Beatrice Graf, Marianne HobiMarianne Schönenberger

conny-dueggelin.png

Conny Düggelin

Kostümverleih Toggenburg

Maske:
Philipp Müggler, Helmut Stettner

Bühnenbild:

Angela und Damian Oberhänsli-Manser,

Thomas Baumann

Hinter den Kulissen
bottom of page